Honig Hautnah


Die Top 5 Hauteigenschaften

Entzündungshemmend

Antibakteriell

Radikalfänger

Unterstützt den natürlichen Säuremantel der Haut

Klärend

Profil

Honig - Das flüssige Gold

Honig gehört zu den ältesten Nahrungs- und Heilmitteln der Menschheit,  daher ist er auch fast in jeder Küche zu finden. Doch Honig kann neben seiner kulinarischen Vielseitigkeit sehr viel und ist seit jeher ein wunderbares Hautmittel. Daher beim nächsten Frühstück auch an die Haut denken und u.a. in Hotels oder Gastronomiebetrieben das halbleere Honiggläschen nicht stehen lassen sondern zu Hause

weiterverwenden. Jeder Tropfen ist Gold wert. Honig ist reich an Antioxidantien sog. Radikalfängern, die schädigende Angriffe von freien Radikalen auf die Hautzellstruktur und Eiweißmoleküle verhindern können. Honig hat auch eine starke entzündungshemmende Wirkung, da er die Vermehrung von Bakterien verhindert. Man glaubt es kaum, aber so süß auch der Honig ist, sein pH-Wert liegt im leicht sauren Bereich. Deshalb kann er auch den Säureschutzmantel der Haut ideal unterstützen und antimikrobiell wirken. Im Honig stecken auch zahlreiche Vitamine,  u.a. Vitamin C und B.

 

Vorsicht! Alle Bienenprodukte enthalten Eiweiß und können daher Allergien auslösen. Wer allergisch auf Blütenpollen (vor allem auf Korbblütler) reagiert, sollte auch vor einer äußerlichen Anwendung zuerst die Hautreaktion auf einer kleinen Hautfläche testen. Neben eventuellen Allergien sollte auch auf die Herkunft und Qualität des Honigs geachtet werden.

Anwendung

 

"Vorsicht – alles was und wen man berührt klebt und bleibt haften; kann aber auch Vorzüge haben…."

 

 

So einfach geht`s, Rezepte Hautnah im Shop >>