Schweineschmalz


Die Top 5 Hauteigenschaften

Glättend

Tonisierend

Feuchtigkeitsspendend

Beschleunigt den Heilungsprozess der Haut 

Gegen bräunliche Verfärbungen 

Profil

Schweineschmalz – das weiße Gold für die Haut

 

Schweineschmalz für die Haut? Heutzutage verziehen wird den Mund oder rümpfen die Nase obwohl Schweineschmalz zu den die ältesten Salbengrundlagen gehört und sogar zur Parfum Gewinnung (Enfleurage) dient.

Schweinehaut ist unserer Haut sehr ähnlich (nicht umsonst verwenden Tattoo - Studios sie als „Übungsgrundlage“) und das Fett dringt außerordentlich gut in unsere Haut ein und transportiert damit die Wirkstoffe in die tiefgelegenen Hautschichten. Das tierische Fett wird vom Körper schnell aufgenommen und „verdaut“, was sicherlich ein Vorteil gegenüber vieler herkömmlicher Kosmetikprodukte, ist.  

 

Sowohl für die Ernährung aber auch für die Haut empfiehlt sich ausschließlich Bioqualität sowie das hochwertige Mangalica- Schweinefett aus artgerechter Tierhaltung, natürlich ungesalzen. Wie jedes Fett, macht auch  Schweineschmalz fettlösliche Vitamine (Vitamin A, D, E und K) verdaulich, womit sie auf der Haut ideal aufgenommen werden können.

Doch was kann Schweineschmalz für unsere Haut tun? Sehr viel. Es glättet Falten, tonisiert, mildert Rosacea und hilft gegen trockene Haut sowie im Winter gegen Hauterfrierungen. Da es auch einen hohen Vitamin D Anteil aufweist, kann es auch gegen bräunliche Verfärbungen im Gesicht hilfreich sein. Was jedoch fast keine industriell hergestellte Salbe bzw. Creme kann, ist dass es Bakterien und Pilze von tieferen Hautschichten nach außen leitet und damit Heilprozesse beschleunigt. 

 

Anwendung/Rezepte

"...und falls die Männerwelt die Schweineschmalz-Hautanwendung befremdlich beäugen würde…Schweineschmalz wird angeblich in der Ukraine auch als „ukrainisches Viagra“ genannt. Es solle die Sexualität erhöhen und die Potenz verbessern."  

 

So einfach geht`s, Rezepte Hautnah im Shop >>